Corona-Infos.

UPDATE: Vom 1. November bis (voraussichtlich) 30. November 2020 bleibt das Gym geschlossen!
(Stand: 31.10.2020)

Aufgrund der aktuellsten Corona-Schutzverordnung für das Land NRW müssen wir unser Gym im November schließen. Wir informieren euch hier, auf unseren Social Media-Kanälen und für unsere Mitglieder auch per Newsletter, wie und wann es weitergeht.

UPDATE: Unsere Infektionsschutzmaßnahmen zur Wiedereröffnung am 1. Juni:
(Stand: 30.5.2020)

Damit wir alle gesund bleiben, folgen wir der aktuell gültigen Anlage zur Corona-Schutzverordnung für das Land NRW. Wir haben die dort vorgegebenen Maßnahmen zum Infektionsschutz umgesetzt sowie Regeln für die Benutzung des Gyms aufgestellt.

  1. Personen mit Symptomen einer Atemwegserkrankung dürfen das Gym nicht betreten. Wenn ihr krank seid, bleibt bitte zuhause!
  2. Wir lassen maximal 14 Teilnehmer*innen pro Kurs zu. Gleichzeitig dürfen sich maximal 25 Personen im Gym aufhalten. Es wird am Sandsack oder an den Geräten trainiert (Nur kontaktloses Individualtraining, denn Kontaktsport ist bis auf weiteres untersagt).
  3. Direkt nach dem Eintritt desinfiziert sich jede*r die Hände und trägt sich für das stattfindende Training ein (beim ersten Mal ist auch die Datenschutzerklärung auszufüllen und zu unterschreiben).
  4. Außer beim Training wird im Gym (beim Rein- und Rausgehen und beim Umziehen ein Mund-Nase-Schutz getragen).
  5. Die Umkleiden können nur von max. 2 Personen gleichzeitig benutzt werden. Kommt bitte möglichst in Trainingskleidung und habt etwas zum Überziehen dabei.
  6. Bitte bringt ein Handtuch zum Abtrocknen während des Trainings und ZUSÄTZLICH ein großes Handtuch (Badelaken) mit. Bodenübungen und die Benutzung der Geräte können nur mit dem Handtuch als Unterlage erlaubt werden.
  7. Es gilt der Kursplan. Alle unsere Kurse enden 15 Minuten eher, als im Kursplan angezeigt, damit sich kein Stau ergibt und wir einmal durchreinigen können.
  8. Jede*r desinfiziert die von ihm benutzten Geräte (im Gerätebereich) direkt nach jeder Benutzung.
  9. Jede*r verlässt nach dem Kurs/ der Trainingseinheit zügig das Gym durch den Hinterausgang (die Gartentür).

Während des Trainings halten wir mindestens jedes zweite Fenster und die Gartentür offen, sodass wir für maximale Luftzirkulation sorgen – bitte kommt in dementsprechender Trainingskleidung. Alle Einzelmaßnahmen und das Hygieneschutzkonzept hängen im Gym aus. Das Trainerteam ist über die Schutzmaßnahmen und Regeln informiert und zur Durchsetzung ermächtigt.

———–

UPDATE: Wir öffnen am 1. Juni wieder! Weitere Infos zu Hygienemaßnahmen und Verhaltensregeln folgen per E-Mail an unsere Mitglieder.
(Stand: 09.05.2020)

———

Persönliche Nachricht von Chefcoach Bilge

Liebe Sportsfreundinnen und -freunde,

im Moment können wir nicht in unserem Gym trainieren, dort nicht zusammen klönen, lachen und unsere Freude an unserem Sport teilen. Das schmerzt euch sicher sehr. Es tut auch unseren Trainer*innen weh, genauso wie mir als Vorsitzendem unseres Vereins.

Mich erreichen in diesen Tagen Anfragen von Mitgliedern, ob der Mitgliedsbeitrag während der Zeit der Schließung aufgrund der Corona-Pandemie ausgesetzt werden kann. Die Antwort darauf lautet: Nein. Unabhängig von dem seit 28. März 2020 geltenden Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-Insolvenz-und Strafverfahrensrecht, das Vereine bei der Bewältigung der Krise unterstützt und eine außerordentliche Kündigungsmöglichkeit ausschließt, möchte ich euch meine Haltung hinter diesem „Nein“ kurz erläutern:

Anders als privatwirtschaftlich arbeitende Sportschulen oder Fitnessstudios arbeiten wir als gemeinnütziger Verein nicht gewinnorientiert, sondern kostendeckend, d.h. wir kalkulieren so, dass wir von euren (im Vergleich zu privatwirtschaftlich arbeitenden Sportschulen niedrigen) Mitgliedsbeiträgen die Miete bezahlen, unseren Trainer*innen eine Übungsleiterpauschale für ihren Unterricht zahlen und unser Gym in Stand halten können. Über die neun Jahre unseres Bestehens haben wir zudem Rücklagen aufgebaut und habe ich mich gleich zu Beginn der Schließung dazu entschieden, diese für die Renovierung unseres Gyms einzusetzen und die hoffentlich einmalige Schließung über eine so lange Zeit so sinnvoll wie möglich zu nutzen. So wird es nach der Corona-Pandemie eine deutliche Verbesserung der Trainingsmöglichkeiten auf der Matte und auch im Fitnessbereich sowie einen schöneren Aufenthaltsbereich für alle geben.

Der Verein lebt also von euren Mitgliedsbeiträgen – und nicht nur das: Er lebt von eurem Engagement, davon dass ihr euch jedes Mal beim Training tolle Trainingspartner*innen seid, dass ihr euch unterstützt und gegenseitig weiterbringt, dass ihr ein Ohr für einander habt, wenn ihr euch im Gym trefft, dass ihr Kontakte und Freundschaften auch über die Matte hinaus pflegt und dass ihr gerade jetzt in dieser schwierigen Zeit gegenseitig für euch da seid. Ein Verein ist ein Ort der Gemeinschaft und der Solidarität.

Es wird eine Zeit nach der Corona-Pandemie kommen und es wird einen Zeitpunkt geben, an dem auch unser Gym wieder wird öffnen können. Wann das sein wird, kann im Moment niemand sagen und das einzige, was uns bleibt, ist abzuwarten. In der Zwischenzeit stecke ich alle Energie in die Renovierung des Gyms und die Weiterentwicklung der Trainingsangebote und plane zusätzliche Workshops und Events an Wochenenden nach der Pause, die für die ausgefallene Trainingszeit wenigstens ein bisschen entschädigen und das Vereinsleben wieder aufleben lassen.

Ich wünsche uns, dass wir als Verein gestärkt aus dieser Krise hervorgehen und es danach noch mehr Zusammenhalt als vorher gibt.

Bleibt gesund!

Euer Bilge Çolak
1. Vorsitzender Boxsport-Athletic e.V.

P.S.: Wir melden uns hier und bei Facebook mit einem Update, wie es nach dem 3. Mai für uns weitergeht.
(Stand: 16.4.2020)